Druck
Niveau
Durchfluss
Temperatur
Analyse
Positioners
Barriers
Instrumente
Pneumatik

S990A Zellen-Druckmittler für Druck + d/p-Meßumformer
S990B Flansch-Druckmittler für Druck + d/p-Meßumformer
  • Anbau an alle FOXBORO ECKARDT Meßumformer für p, pabs und d/p möglich
  • Prozeßtemperaturen von
    – 90 °C bis + 400 °C
  • Prozeßdrücke bis 400 bar
  • Druckmittleranbau geschraubt oder - bei Vakuum bzw. Unterdruck - voll verschweißt
  • Verschiedene Ausführungen als Zellen- oder Flanschdruckmittler
  • Standardisierte Ausführungen nach DIN und ANSI
  • Breites Angebot an Werkstoffen und Füllflüssigkeiten
  • Einsatz bei abnahmepflichtigen Anlagenteilen
  • Einsatz bei Zone 0 nach VbF
141GP - Intelligent Gauge Pressure Transmitter

Druckmittler kommen zum Einsatz, wenn die physikalischen und chemischen Eigenschaften des Meßstoffes einen direkten Anbau des Meßumformers an die Meßstelle nicht erlauben. Das sind zum Beispiel aggressive, heiße, viskose, kristallisierende oder mit Feststoffen durchsetzte Meßstoffe. Druckmittler werden an Meßumformern für Druck, Absolutdruck und Differenzdruck auf der Eingangsseite vorgeschaltet. Sie können direkt oder über Kapillarleitungen mit dem Meßumformer verbunden sein. Die Übertragung des Druckes erfolgt hydraulisch von der Trennmembran des Druckmittels auf die Meßmembran des Meßumformers.

Technische Dokumentation  PDF
Dokument
Bemerkung
Katalogblatt
Typenblatt
Prozessdaten-Fragebogen Messumformer für Druck bzw. Absolutdruck mit Druckmittler
Prozessdaten-Fragebogen Messumformer für Differenzdruck mit Druckmittler


© Copyright FOXBORO ECKARDT. Alle Rechte vorbehalten.
letzte Änderung 24.06.03